Pixelprojekt_Ruhrgebiet

Aktuelles

(c)(c)

Europäischer Architekturfotografie-Preis architekturbild 2013 und Jubiläumsausstellung bis 21. Juni im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Seit 1995 wird der Europäische Architekturfotografie-Preis architekturbild alle zwei Jahre ausgelobt. Ausgangspunkt des gemeinnützigen Vereins architekturbild e.v. in Kooperation mit dem Deutschen Architekturmuseum ist dabei die Beobachtung, dass sich die Architekturfotografie in der Fachzeitschriftenlandschaft zu einseitig entwickelte und ihre künstlerisch-kulturelle Bedeutung für die Auseinandersetzung mit der gebauten Umwelt in der Mediengesellschaft wachsen wird.
Das Thema des zehnten Preises 2013 lautete »Im Brennpunkt | Focus of Attention«. Unter den Beiträgen von 175 Teilnehmern aus aller Welt zeichnete die Jury die Bildserie »Die Entwicklung neuer Stadtquartiere im Herzen der City« mit dem Ersten Preis aus. Durch angemessene und geschickte Bearbeitung ist es den Autoren Frank Bayh & Steff Rosenberger-Ochs gelungen, ihre Bildserie – über Stuttgart 21 hinaus – in eine gleichnishafte, allgemeingültige Aussage zum Thema Widerstand zu transformieren.
Die Zweiten Preise gingen an Stanislaw Chomicki und Nadia Pugliese.
Die 28 besten Bildserien des zunehmend international bekannten Architekturfotografie-Preises architekturbild sind in der Ausstellung zu sehen.
Aus Anlass der zehnten Preisvergabe werden in der Ausstellung »Der zweite Blick« ausgewählte Arbeiten der Jahrgänge 1995 bis 2011 zu sehen sein.