Pixelprojekt_Ruhrgebiet - Heroen des Ruhrgebietes

Heroen des Ruhrgebietes zurück zur Übersicht

Jens Nieth, Arno Schidlowski, Dortmund, 2001 (zurück zur Übersicht)

Die 5 Portraits zeigen Menschen aus dem Dortmunder
Arbeitermilieu, fotografiert in einem traditionsreichen Schwimmbad. In der fotografischen Darstellung der Menschen ließen wir uns durch die Fotografien der Leni Riefenstahl inspirieren, die in den 30 er Jahren Sportler zu Ikonen werden ließ. Im Nationalsozialismus prägte sie ein menschliches Idealbild, welches mit den Attributen Kraft, Dynamik, Ästhetik und Mut definiert wurde. Begriffe die auch in der heutigen Medien- und Werbewelt von großer Bedeutung sind. Ähnlich wie bei Riefenstahls Fotografien dramatisieren wir durch eine steile Perspektive, die durch die prägnante Lichtführung noch gesteigert wird um die Menschen ikonenhaft zu inszenieren. Die Menschen, die wir fotografieren nehmen in der Medien und Werbewelt eher ein Aussenseiterdasein ein. Sie entsprechen nicht den klischeehaften Idealbildern aus der Werbung. Ein Anlass für uns jene Menschen fotografisch in den Mittelpunkt zu setzen. Es sind Personen die ''echt'' sind, vom Leben gezeichnet, ungeschminckt und nackt. Doch gerade dies macht den positiven Reiz aus, sie fotografisch zu inszenieren. Dabei behalten sie trotz gleichbleibender fotografischer Rahmenbedingungen - der Blick in das Licht und der relativ gleichbleibende Himmel als Hintergrund - jeweils ihre Individualität.
//
3/2004 Jens Nieth

© Sämtliche Nutzungsrechte an den abgebildeten Fotografien liegen bei Jens Nieth, Arno Schidlowski