Pixelprojekt_Ruhrgebiet - Kohleninsel

Kohleninsel zurück zur Übersicht

Andreas Langfeld, Duisburg, 2011-2013 (zurück zur Übersicht)

Die Serie ''Kohleninsel'' wurde 2013 in Buchform fertiggestellt. Diese Serie ist eine Fotoarbeit über die Kohleninsel, die Menschen die dort arbeiten und ihre Lebenssituation. Die Kohleninsel liegt im Hafengebiet von Duisburg und ist ein Umschlagplatz für Importkohle. Die Arbeiter vor Ort sind ein wichtiges Glied in der Versorgungskette für den Kohlebedarf in Deutschland. Ihre Arbeitsplätze sind bedroht. Während meiner Zeit dort stellte sich heraus, dass die Kohleninsel geschlossen werden wird.
Auszug aus dem Buch: „Fasziniert von den Menschen und der Kulisse „Kohleninsel“ beschloss ich ein halbes Jahr später die angefangene Fotoarbeit als Langzeitprojekt fortzusetzen und dabei die Grenzen zwischen persönlichem Portrait und Momentaufnahmen während der Arbeitszeit aufzulösen.[...] Generell ist es mir in meiner Arbeit wichtig, etwas über die Persönlichkeit der Menschen und ihrer Arbeitssituation auf der Kohleninsel auszusagen und in den Bildern zu transportieren. Meine fotografische Arbeit besteht daher neben den Portraits auch aus Landschaftsbildern und Interieurs. Zusammen bilden sie eine facettenreiche Darstellung der Geschehnisse über einen längeren Zeitraum und geben einen Einblick in das öffentliche und teilweise private Umfeld. Die einzelnen Portraits bilden den jeweiligen Mittelpunkt. [...] Die ungewisse Zukunft der Kohleninsel spiegelt sich im Ausdruck der Portraitierten.“

© Sämtliche Nutzungsrechte an den abgebildeten Fotografien liegen bei Andreas Langfeld