Pixelprojekt_Ruhrgebiet - Die vernünftigste Beieinanderstellung der Figuren

Die vernünftigste Beieinanderstellung der Figuren zurück zur Übersicht

Natascha Töpp, Bottrop / Oberhausen, 2001-2004 (zurück zur Übersicht)

Thematischer Schwerpunkt der großformatigen Arbeiten ist Landschaft. Die ausgewählten Orte, zumeist innerstädtische Randgebiete, stehen stellvertretend für den heutigen Umgang mit Natur. Die scheinbar alltäglichen und gewöhnlichen und somit nicht ''bildwerten'' Orte erhalten über die außerordentlich präzise Aufnahmetechnik und die kompositorische Anlehnung an Motive der Landschaftsmalerei des 17. und 19. Jahrhunderts eine unerwartete Aura.
'' Im fotografischen Negativglas verbindet sich etwas unverbindbares auf unvergleichliche Weise, so wie in einem kunstvollen Satzgebilde, dessen Sinn es ist, Gegensätzliches eigentlich widerlogisch in einem poetischen Effekt zu verknüpfen.''

© Sämtliche Nutzungsrechte an den abgebildeten Fotografien liegen bei Natascha Töpp