Pixelprojekt_Ruhrgebiet - Grüße aus Huckarde

Grüße aus Huckarde zurück zur Übersicht

Nicolas Vogel, Dortmund, 2016 (zurück zur Übersicht)

Huckarde ist klein. Huckarde ist dichtgepackt. Huckarde wirkt unscheinbar, ist vordergründig nicht gerade der verlockendste Teil Dortmunds. Trotzdem zog Nico Vogel im März 2015 hierher und legt seitdem die Kamera nicht mehr aus der Hand, um sich auf diesem Wege dem neuen Umfeld anzunähern und es dokumentarisch zu erforschen. Hier treffen Industriedenkmäler auf Neubausiedlungen, ein belebter Ortskern auf versteckte Waldpfade, eine Halde wird zum Solarpark und die Renaturierung der Emscher lässt auf Naherholung hoffen.
Es entstand — und entsteht — eine Arbeit, die sich den Alltäglichkeiten und Bewohnern eines Stadtteils im steten Wandel widmet. Mit Blicken zurück und Aussichten auf das, was im Werden begriffen ist.

© Sämtliche Nutzungsrechte an den abgebildeten Fotografien liegen bei Nicolas Vogel