Pixelprojekt_Ruhrgebiet - Pina Bausch & Folkwang Tanzstudio / Probebühne der Folkwangschule 1970

Pina Bausch & Folkwang Tanzstudio / Probebühne der Folkwangschule 1970 zurück zur Übersicht

Daniel Stemmrich, Essen, 1970 (zurück zur Übersicht)

Ich geriet im Herbst 1970 zufällig in eine Probeaufführung auf der Bühne der Folkwangschule in Essen-Werden. Ich sah mich dort mit einer Art von Tanz konfrontiert, die ich noch nie gesehen hatte und die mich tief beeindruckte. Nach dem Ende der Probe erfuhr ich, dass ich eine Probe des Folkwang Tanzstudios unter Leitung der Tänzerin und Choreographin Pina Bausch gesehen hatte. Pina Bausch war mir damals ganz unbekannt.
Mittlerweile weiß ich, dass es sich um Proben für die Choreographie ''Aktionen für Tänzer'' handelte, eine Auftragsarbeit für die Städtischen Bühnen Wuppertal, für die der Komponist Günter Becker eine Musik (24 Minuten) geschrieben hatte. Die Uraufführung war Teil des Programms des Wuppertaler Stadtfestes ''Urbs'' im Sommer 1971.
Die Lichtsituation auf der Bühne war extrem: seitlich angeordnete starke, kalkweiße Scheinwerfer, kein Grundlicht und keine Lichter auf der Hinterbühne. Die seitlichen Wände und die Rückwand des Bühnenraums waren schwarz gestrichen und wirkten wie entmaterialisiert. Trotz der schwierigen Lichtsituation und der phasenweise schnellen Bewegungen der Tänzerinnen/Tänzer versuchte ich, aus einer der vorderen Stuhlreihen Bilder aufzunehmen.
Ich lernte damals neben meinem Studium der Kunstgeschichte im Musischen Zentrum der Ruhr Universität Bochum allerlei fotografischen Techniken, u. a. auch das Pushen von Filmen. An dem Tag hatte ich einen Kodak Tri X - Rollfilm in meiner Mamya C 330 dabei. Ich belichtete diesen Film, als ob er 1200 ASA Empfindlichkeit hätte und entwickelte ihn später entsprechend. Zu meiner Überraschung und Freude entstanden zwar dünne, aber abziehbare Negative.

© Sämtliche Nutzungsrechte an den abgebildeten Fotografien liegen bei Daniel Stemmrich