Pixelprojekt_Ruhrgebiet - Vom Menschen zum Flüchtling, vom Flüchtling zum Menschen

Vom Menschen zum Flüchtling, vom Flüchtling zum Menschen zurück zur Übersicht

Cornelia Suhan, Dortmund, 2016 (zurück zur Übersicht)

Mit den Fotografien von 15 Geflohenen möchte ich von ihren Träumen, ihren Ängsten und Hoffnungen erzählen. Genau wie wir haben sie Pläne für ihr Leben. Sie wünschen sich ein gutes Leben, in dem sie ihre Potentiale entwickeln können, ein Leben ohne Krieg, ohne sexualisierte Gewalt, ohne Hunger, ein Leben in Frieden, ein Sterben in Würde. Träume öffnen Grenzen, Träume überwinden scheinbar unüberwindliche Hindernisse, Träume verbinden, Träume sind unverzichtbar, um einen tagtäglichen Albtraum auszuhalten. Träume zeigen auch ungenutzte Möglichkeiten. Die freundliche Aufnahme vieler dieser Menschen in unsere Gesellschaft könnte so auch ein ''Mehr'' und nicht ein ''Weniger'' für uns alle sein. Von der Vergangenheit bis heute zeigen diese Menschen, dass Integration tatsächlich gelingen kann.

© Sämtliche Nutzungsrechte an den abgebildeten Fotografien liegen bei Cornelia Suhan